Bauprojekt

Was das K1 für Ärzte besonders attraktiv macht

By 11. April 2019 No Comments

Die Verbindung von modernen Gewerbeflächen mit gehobenem, modernem Wohnraum ist das, was das K1 in Jena-Lobeda ausmacht. Wir wollen heute über die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten der Gewerbeflächen sprechen, die das K1 bietet. Neben Verwaltungsräumen für das Uniklinikum Jena, die im ersten bis fünften Stock Platz finden, ist das Erdgeschoss für Gastronomie, Dienstleistungseinrichtungen und Arztpraxen reserviert. Heute soll es speziell darum gehen, warum es Sinn macht, als Arzt eine Praxis im K1 zu beziehen.

Mit dem Universitätsklinikum Jena direkt gegenüber, ist die Kastanienstraße zu einer großen Anlaufstelle bei medizinischen Problemen geworden. So eröffnet sich Medizinern, die neu ins K1 einziehen, die Chance, ein Netzwerk aufzubauen und sich gegenseitig zu unterstützen. Das ist auch für Patienten ein großer Pluspunkt – arbeiten Ärzte unterschiedlicher Fachrichtungen eng zusammen, können auch größere Probleme schnell gelöst werden. Mit dem Klinikum nebenan, finden hier alle die medizinische Hilfe, die sie benötigen.

Alle Gewerbeflächen sind individuell planbar. Das ist besonders für Arztpraxen wichtig, denn hier werden in der Regel viele kleinere Behandlungsräume im Mix mit einem großen Eingangs- und Wartebereich und Platz für Backoffice benötigt. Die Flächen zwischen 150 und 200 m² sind groß genug und so geschnitten, dass die verschiedensten Vorstellungen umgesetzt werden können. Dabei ist sicher, dass Behandlungsräume lichtdurchflutet sind und der Wartebereich luftig gestaltet werden kann.

Nutzen Sie als Arzt die Gelegenheit, das K1 gemeinsam mit dem Uniklinikum zu einem Ärzte- und Gesundheits-Hotspot zu machen. Beste Mietkonditionen und eine tolle Lage direkt am Lobdepark machen Ihre Arztpraxis zu einem Highlight. Wir freuen uns auf Sie!

Leave a Reply